Besuch bei der Privat-Brauerei Strate in Detmold

 

Der Kameradschaftsverband hatte eingeladen und 22 Damen und Herren unseres Verbandes kamen der Einladung nach. Ich denke sie haben es nicht bereut, denn der Nachmittag war lustig, ein wenig feucht, unterhaltsam und lernen konnten wir auch eine Menge. Die Sprache ist von einer Brauerei-Besichtigung bei der Privat-Brauerei Strate in Detmold.

Die Brauerei hatte für 14:00 Uhr eingeladen und wie immer waren alle Teilnehmer pünktlich angereist. Nach gegenseitiger Begrüßung und einem kurzen verwaltungstechnischen Vorgang, nahmen wir erst einmal das viel gerühmte Hopfenwasserteehäuschen in Beschlag, um uns an den vielen Sorten des bereitstehenden Hopfenwassers zu laben.

Das war die richtige Vorbereitung für die nach der Brauerei-Besichtigung vorgesehene Verkostung aller in der Brauerei hergestellten Biersorten.
Nun ging es los. Frau Friederike Strate, seiner Zeit die jüngste Brauerei-Meisterin von Deutschland, führte uns mit launigen Worten, Anekdoten und Geschichten über die Bierbraukunst und die Vermarktung des edlen Gerstensaftes ein. Es gab viel zu lachen und wir hatten großen Spaß.
Natürlich hatten wir wie es bei uns Brauch ist, einen Blumenstrauß besorgt, der in überwiegend gold-gelben Farben bei der Junior-Chefin gut ankam, weil ich wusste, auch sie die Farbe Gelb besonders liebt.

Wir wurden nacheinander von mehreren Damen und Herren des Hauses in die Braukunst des Bieres eingewiesen, hörten etwas über das Deutsche Reinheitsgebot, über Hopfenanbaugebiete und verschiedene Brauvorgänge für die verschiedenen Biersorten. Während des Rundganges vom Keller bis zum Hopfentrochenboden konnten wir schon die eine oder andere Biersorte probieren.

Nach der Besichtigung suchten wir wieder besagtes Teehäuschen auf, wo uns dann alsbald eine Mitarbeiterin des Hauses, Strates berühmte und weit bekannte Haxen mit Kraut, Biersenf und Bauernbrot auftischten. Wie immer, viel zu viel. Es schmeckte jedenfalls köstlich. Das ganze wurde mit verschiedenen Biersorten herunter gespült.

Rund herum, ein geselliger und fröhlicher Nachmittag der gegen 18:00 Uhr endete.

Ich danke allen, vor allem dem Hause Strate, die an diesem, auch vom Wetter her schönen Tag dabei sein konnten.

Jürgen Föhrs

 

zurück

© All Rights Reserved by Kameradschaftsverband Aufklärer 7 e.V.